Auffangwannen für Gefahrstoffe

In diversen Industriebereichen wird mit Gefahrstoffen und Chemikalien gearbeitet. Die Lagerung dieser Gefahrgüter erfordert Maßnahmen zum Schutz des Grundwassers und der Umwelt. Daher müssen Behälter wie z.B. IBC Container, in denen sich wassergefährdende oder leicht entflammbare Stoffe befinden, in geeigneten Auffangwannen und Sicherheitswannen gelagert werden.

Beim Kauf einer Auffangwanne und der Bemessung des Auffangvolumens muss darauf geachtet werden, dass sie mindestens 10% des eingelagerten Gesamtvolumens der Anlage aufnehmen kann. Sofern die Lagerung von Gefahrstoffen in Wasserschutzgebieten zugelassen ist muss das Auffangvolumen einer Auffangwanne sogar 100% der eingelagerten Menge betragen.

Zusätzlich muss natürlich die Gebindegröße Ihres Lagerbehälters beachtet werden. Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) prüft, ob eine Auffangwanne für die Lagerung und den Transport von Gefahrstoffen geeignet ist. Die von uns produzierten Auffangwannen aus Kunststoff haben die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung nach DIBt. Diese allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erleichtert für den Zulassungsgegenstand die wasserrechtliche Eignungsfeststellung nach §63 des WHG.

Auffangwannen nach Wasserhaushaltsgesetz (WHG)

Unternehmen, Gewerbe und Industrie, die mit Chemikalien, Gefahrstoffen oder mit wassergefährdenden Stoffen arbeiten sind nach § 62 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) verpflichtet, Auffangräume für den Havariefall (Gefahrstofflager) zu gewährleisten.

Die Zulassung von Auffangwannen für Gefahrstofflager und wassergefährdende Stoffe muss durch das DIBt erteilt werden. Unsere allgemeine bauaufsichtliche Zulassung erleichtert diesen Prozess. Bei Lagern, denen keine Wassergefährdungklasse (WGK) für Gefahrstoffe zugeordnet wurde, kann eine Zulassung durch Prüfungsorganisationen wie dem TÜV erfolgen. Beim WHG werden drei Wassergefährdungsklassen unterschieden:

- WGK 1 – schwach wassergefährdend
- WGK 2 – deutlich wassergefährdend
- WGK 3 – stark wassergefährdend

Selbstverständlich eignen sich unsere Auffangwannen auch hervorragend zur Lagerung, dem Transport und dem Umfüllen von nicht gefährende Stoffen.

Auffangwannen aus Kunststoff (PE) mit Zulassung nach DIBt

Sie benötigen eine Auffangwanne aus Kunststoff mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung nach DIBt für die Lagerung und den Transport von Gefahrstoffen und wassergefährdenden Stoffen?

Wir stellen Auffangwannen aus Polyethylen her. Diese werden nahtlos im Rotationsschmelzverfahren produziert und sind chemikalienbeständig gegen z.B. Säuren und Laugen, lebensmittelecht, sowie uv-stabilisiert und haben die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung nach DIBt. Damit sind die von uns produzierten Auffangwannen für die Gefahrstofflagerung geeignet. Erfahren Sie hier mehr zu Auffangwannen nach DIBt.


Vorteile von Auffangwannen aus Kunststoff

 

Einen kurzen Überblick über die Vorteile unserer Auffangwannen und Sicherheitswannen erhalten Sie hier:

- Lebensmittelecht, chemikalienbeständig und UV-Stabil
- Nach DIBt zugelassene Auffangwanne
- Leicht zu reinigende Auffangwanne aus Kunststoff
- Auffangwanne mit Staplertaschen für den leichten Transport mittels Gabelstapler oder Hubwagen
- Nahtlos im Rotationsschmelzverfahren hergestellte Auffangwanne
- Wiederverwendbare Auffangwanne aus Polyethylen
- Viele verschiedene Gebindegrößen und Volumina

Nehmen Sie Kontakt auf

Sie benötigen eine Auffangwanne zur Gefahrstofflagerung mit Zulassung nach DIBt? Einen Überblick über unser Produktsortiment erhalten Sie bereits hier in unserem Online Shop für Auffangwannen.

Sie haben Fragen zu unseren Auffangwannen und Sicherheitswannen? Gerne können Sie uns kontaktieren, wir beraten Sie gerne. Sie können uns montags bis freitags von 07:30 Uhr bis 16:30 Uhr telefonisch unter +49 (0)212 38232-0 oder per E-Mail unter beratung@sicherheitswanne.de erreichen. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht über unser Kontaktformular senden.